Kann CBD bei Schlafstörungen helfen?

Ein Viertel der Schweizer hat bei der letzten Schweizerischen Gesundheitsumfrage des BAG angegeben, unter Schlafstörungen zu leiden.

Einfach einschlafen mit CBD?

So einfach ist es nicht. Schlafstörungen haben vielfältige Ursachen: Stress, innere Unruhe, körperliche Beschwerden, Angst, und und und. Die Ursachen sollten bei Fachpersonen untersucht werden und der allfällige Gebrauch von CBD abgeklärt werden.

Sicher ist, CBD ist ein pflanzliches Produkt und im Gegensatz zu gängigen pharmazeutischen Mitteln besteht keine Gefahr der körperlichen Abhängigkeit. Wälzt man die gängige Literatur und Studien im Zusammenhang mit CBD und Schlafstörungen, fällt vor allem eins auf: Die Wirkung ist individuell und dosisabhängig. Wer Erfolg hat, berichtet von besserem Einschlafen und erholsamerem, längerem Schlaf mit CBD.

Petra Müller berichtet beispielsweise der Rheumaliga, CBD reduziere ihre Schmerzen, beruhige sie und verbessere so Ihren Schlaf. Ob CBD auch eine Option bei deinen Schlafproblemen ist, sollte mit einer Fachperson besprochen werden.


Mehr zu Schlafstörungen und CBD


Older Post